MA#04: Atemrausch goes Lluc

  • slide0
  • slide1
  • slide2
  • slide3
  • slide4

Wann

Im Anstieg zur Tanke gibt es je nach Saison Touristen in Mietwagen - aber der Weg dahin ist ruhig und auf der Abfahrt ist man eh schneller. Die Tour geht im Prinzip immer.


Einkehr

Nach Ende der Tour in der Bar Mallorca oder nach der Kletterei im Kloster Lluc - da kann man auch gleich noch einen Mallorca-Touripunkt abhaken.


Lieblingstour, weil

Kurz genug um bei einem frühen Feierabend noch mal ein wenig zu klettern. Auf kleinen Camís Richtung Berg, rauf zur Tanke und auf einer von Mallorcas besten Abfahrten runter zum Sundowner in Cala Vicenc.

Eine früher-Feierabend-für-Stephan-Runde oder ein halber (Ruhe-?) Tag für denn Rennradurlauber, mit allem schönen was eine Mallorcatour braucht: Von Cala Sant Vicenc auf Schleichwegen ins "Maffaytal", hintenrum nach Caimari und in einen der klassischsten Anstiege der Insel, rauf zum Kloster Lluc, bzw. "der Tanke". Wenn Stephan auf Feierabendrunde ist lässt er den Kuchen im Kloster Lluc ausfallen, geht direkt in die Highspeed Abfahrt Richtung Pollenca und ist pünktlich zum Sundowner zurück am Strand von Cala Sant Vicenc.

Eckdaten

Streckenlaenge66 km

Hoehenmeter1000 HM

FahrtzeitMallorca Feierabendrunde

Anstiege

Col de sa Bataia: CA. 400HM, 7,8 KM

 

Lieblingstour von Stephan

Stephan

Stephan bietet seit 2009 in Cala Sant Vicenc gemeinsam mit Caroline in ihrer Firma atemrausch* Sport fast jeder Art an. Die beiden sind diplomierte Sportwissenschaftler und leiten hier Schnorchel-, Tauch- und Freedivekursen und Outdoor Fitness. Außerdem - hier wichtig - bieten sie geführte Radtouren und Radverleih an. In der Saison bleibt da leider gar nicht so viel Zeit um selber mal alleine aufs Rennrad zu steigen, aber in der Nachsaison werden schon mal ein paar längere Touren unter die Räder genommen. Und so eine kurze Feierabendrunde wie hier ist schon mal drin....

Download

Karte zum Ausdrucken? Hoffentlich demnächst!

GPS-Track: LT MA04 Atemrausch

Strava Logo 

Die Route

Start ist am Strand von Cala Sant Vicenc. Vielleicht noch schnell ein cortado oder café solo in der Bar Mallorca und dann los. Stephans Route führt auf Nebenwege ins Maffaytal - ich würde hier auf jeden Fall den GPS Track empfehlen, die camís sind sonst kaum zu finden. Und auch zu klein für Geschwindigkeitsrekorde, wer es schnell will fährt über Pollenca und nimmt die Hauptstrasse Richtung Sa Pobla bis zur Abzweigung in den camí vell de Campanet, hat aber dann deutlich mehr Verkehr.

Über sieben Brücken musst Du geh'n

Der camí ist von dieser Seite eine meine Lieblingsstrecken auf der Insel, es geht generell bergab. Weil eine der großen, schicken Fincas auf der rechten Seite Peter Maffay gehört sprechen zumindest die deutschen Rennradler auch vom Maffaytal. Man kann schon verstehen warum er sich diesen Fleck ausgesucht hat, ich kann mir nicht helfen und habe immer "über sieben Brücken musst Du geh'n" als Ohrwurm im Kopf...   

Schleichweg in den Berg

Direkt am Ortseingang von Campanet geht es rechts weg und auf einem wunderschönen Nebenweg nach Caimari, wo es dann in den klassischen Anstieg Richtung Kloster Lluc geht - den Col de Sa Bataia um korrekt zu sein. 

Schön schön rauf

Nie zu steil, angenehm mit Serpentinen versehen, schattige Abschnitte im Wald mischen sich mit wunderschöner Aussicht und zwischendrin gibt es sogar eine kleine Abfahrt um die Beine zu lockern: einfach ein wirklich schöner Anstieg! 

Oben herrscht bei gutem Wetter und während der entsprechenden Saison ein reges Treiben, wer einen Kuchen will sollte sich allerdings überlegen ob vor der Abfahrt nicht lieber ein Besuch im Kloster Lluc ansteht. Ansonsten heißt es direkt noch 2 "Wellen" überwinden und ab in die Hochgeschwindigkeitsabfahrt!

Saus! zum Sundowner

Es gibt nur ein paar enge Kurven oder Serpentinen, ansonsten kann man auf einem Großteil der Abfahrt gut laufen lassen und viel Schwung in das Flachstück Richtung Pollenca mitnehmen. Mit Glück erwischt man hier eine Gruppe und kann sich reinhängen, es ist ja nicht mehr weit bis zum Ende und man kann noch mal Gas geben. In Pollenca nur noch Richtung Cala Sant Vicenc abbiegen und sich beim Anblick vom Meer auf den versprochenen Sundowner freuen. Prost!

 

Sag deine Meinung.